ENGLISH
Studienplatzvergabe an einer Hochschule durch die betr. Hochschule Alle Studiengänge der FH Münster mit Angabe der Zugangsvoraussetzungen im Überblick. https://www.fh-muenster.de/studium/studiengaenge/index.php
Service Office für Studierende der FH Münster
002 Johann-Krane-Weg 25 48149 Münster
+49 251 83 64 700
serviceoffice@fh-muenster.de
055150000000 055660084084
Immatrikulation Die Einschreibung bzw. Immatrikulation an der Hochschule ist die Voraussetzung für die Aufnahme des Studiums. Hier können Sie sich über die Zugangsvoraussetzungen informieren und ggf. die Einschreibung beantragen. https://www.fh-muenster.de/studium/studiengaenge/index.php
Immatrikulation Bescheinigung Die Immatrikulationsbescheinigung ist der Beleg darüber, dass eine Person an der Hochschule immatrikuliert wurde. Die Immatrikulationsbescheinigung wird nach abgeschlossener Einschreibung automatisiert ins myFH-Portal eingestellt. https://www.fh-muenster.de/studium/studiengaenge/index.php
Studienplatzvergabe an einer Hochschule durch die betr. Hochschule Alle Studiengänge der FH Münster mit Angabe der Zugangsvoraussetzungen im Überblick. https://www.fh-muenster.de/studium/studiengaenge/index.php

International Engineering - Environmental Engineering (Bachelor)

Kurzübersicht

AbschlussgradBachelor of Engineering (B.Eng.)
FachbereichEnergie · Gebäude · Umwelt
StudienortSteinfurt und Lateinamerika
StudienformVollzeitstudium, Internationaler Studiengang
StudienbeginnWintersemester
Regelstudienzeit7 Semester
UnterrichtsspracheDeutsch und Spanisch
Semesterbeitrag297,34 € (Wintersemester 2021/22)
Besonderheiten Internationaler Doppelabschluss-Studiengang: Sie erwerben den Bachelor-Abschluss der FH Münster. Darüber hinaus verleiht die lateinamerikanische Partnerhochschule bei Vorliegen der dortigen Voraussetzungen ihren Hochschulgrad.

Voraussetzungen und Einschreibung

NC Nein
Vorpraktikum+++ AUFGRUND DER CORONA-PANDEMIE ENTFÄLLT DAS VORPRAKTIKUM ALS ZUGANGSVORAUSSETZUNG ZUM WINTERSEMESTER 2021/22. +++

Nachweis einer fachbezogenen praktischen Tätigkeit (Vorpraktikum) von mindestens acht Wochen Dauer.

Das Vorpraktikum soll mit fachlich einschlägigen Arbeitstechniken und mit Fragen der Betriebsorganisation und des Arbeitsablaufs vertraut machen. Einschlägige Ausbildungs- und Berufstätigkeiten werden auf das Vorpraktikum angerechnet. Das Vorpraktikum ist grundsätzlich vor Aufnahme des Studiums abzuleisten und bei der Einschreibung nachzuweisen. Fehlende Zeiten des Vorpraktikums (maximal 4 Wochen) sind zum frühestmöglichen Zeitpunkt nachzuholen; der entsprechende Nachweis ist spätestens bis zum Beginn der Vorlesungszeit des dritten Fachsemesters zu führen.
Weitere Zugangsvoraussetzungen

Für die Aufnahme oder Fortsetzung des Studiums im Bachelorstudiengang International Engineering – Environmental Engineering an der FH Münster sind nachzuweisen:

  • Spanischkenntnisse der Niveaustufe A2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen, nachzuweisen zur Einschreibung
  • Spanischkenntnisse der Niveaustufe B1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen, spätestens nachzuweisen zu Beginn der Teilnahme an den Modulen Español para ingenieros I und II.

Studienbewerberinnen oder -bewerber, die ihre Studienqualifikation nicht an einer deutschsprachigen Einrichtung erworben haben, müssen  Deutschkenntnisse der Niveaustufe B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER) nachweisen, z.B. über den Test „Deutsch als Fremdsprache“ (TestDaF) mit einer Bewertung von mindestens „3“ für die Bereiche „Hörverstehen“, „Leseverstehen“, „Mündlicher Ausdruck“ und „Schriftlicher Ausdruck“, oder über einen gleichwertigen Nachweis.

Einschreibung in den StudiengangEine Einschreibung ist
im Moment nicht möglich.

Ausführliche Informationen zum Studiengang

Ingenieurinnen und Ingenieure sind weltweit gefragt – und das aus gutem Grund. Alle Bereiche unseres täglichen Lebens sind durchdrungen von immer komplexeren technischen Systemen. Als AbsolventIn unseres Studiengangs International Engineering – Environmental Engineering können Sie unsere Zukunft aktiv mitgestalten.

Das grundlegende Verständnis des Systems „Umwelt“ garantiert unser naturwissenschaftliches Fächerangebot. Darauf aufbauend erfolgt die Vermittlung ingenieurwissenschaftlicher Technologien zum Schutz und zur nachhaltigen Nutzung unserer Umwelt. Schwerpunkte der Umwelttechnik bieten die folgenden Teilbereiche:

  • Wasser: Wassergewinnung und -aufbereitung, Wasserverteilung und Entwässerungstechnik, Abwassertechnik, Gewässerschutz
  • Boden und Ressourcen: Behandlung und Beseitigung von Abfall, Recyclingtechnik (Urban Mining) und Ressourcenmanagement
  • Luft: Ursachen und Detektion von Luftverunreinigungen, Luftreinhaltung, Schall und Lärmschutzmaßnahmen, Klimawandel
  • Energie: Ausbau von erneuerbaren Energien und deren Speichermöglichkeiten, alternative Antriebe

Während Ihres Studiums dreht sich alles sowohl um die ökologisch-technische Nutzung unserer Umweltressourcen als auch um die Arbeit in internationalem Umfeld.

Da Internationalität nicht einfach erlernbar ist, leben Sie diese während Ihres Studiums. Insgesamt eineinhalb Jahre studieren Sie an einer unserer Partneruniversitäten im Ausland. Denn für eine Karriere im internationalen ingenieurwissenschaftlichen Bereich benötigt man neben Fachwissen auch ein großes Maß an interkultureller Kompetenz.

Ziele

Als Ingenieur*in des International Engineering im Bereich der Umwelttechnik tüfteln Sie nicht an einzelnen Produkten, sondern entwickeln und optimieren die Systeme, in denen Technik zusammenwirkt. Sie planen, entwickeln, organisieren, überwachen, Sie betreuen Kunden und erstellen Angebote. So verändern Sie das große Ganze und bereiten Wege für eine nachhaltigere Zukunft. Neben dem fachlichen Know-how erwerben Sie interkulturelle Kompetenz und erweitern Ihre Sprachkenntnisse. Unser Studiengang verbindet die Ingenieurwissenschaften mit Internationalität, sodass die Welt für Sie nach dem Studienabschluss offensteht.

Berufsfelder

So vielfältig wie die Aufgaben sind auch die Arbeitergeber. Durch Ihr internationales Studium sind Sie beispielsweise in verschiedenen Unternehmen an der Schnittstelle zwischen zwei Ländern tätig und unterstützen dort mit Ihrem ingenieurwissenschaftlichen Wissen. Große Industrieunternehmen, umwelttechnische Ingenieurbüros oder Städte und Kommunen suchen Ingenieure, die technisch versiert sind und Sachverhalte auch in größeren Zusammenhängen beurteilen können. Mit Ihrem Bachelorabschluss entsprechen Sie genau diesem Profil.

Inhalte und Studienverlauf

Grundstudium

Die ersten vier Semester verbringen Sie an der FH Münster. Zunächst lernen Sie gemeinsam mit den Studierenden der Studiengänge Energietechnik und Gebäudetechnik die notwendigen Grundlagen der Natur- und Ingenieurwissenschaften. Ab dem dritten Semester vertiefen Sie Ihr Wissen im Bereich der Umwelttechnik. Im dritten und vierten Semester belegen Sie einen Sprachkurs. Außerdem lernen Sie innerhalb freiwilliger Veranstaltungen die Kultur des Landes der Partnerhochschule kennen.

 

Aufbaustudium (Ausland)

Die letzten drei Semester studieren Sie an der Partnerhochschule in Landessprache. Außerdem ist eine Praxisphase im Ausland vorgesehen, bevor Sie schließlich Ihre Abschlussarbeit schreiben.

Nach erfolgreichem Abschluss bekommen Sie den Bachelor of Engineering der FH Münster und den Abschluss der Partnerhochschule.

Praktika und Exkursionen

Wir bilden für die Praxis aus. Viele Praktika und Exkursionen stellen sicher, dass Sie anwendungsorientierte Lösungen zu aktuellen Problemen kennen lernen. Das Angebot umfasst folgende Themen:

  • Abfallwirtschaft (Kompostierungsversuche)
  • Abwassertechnik (Abwasseranalytik)
  • Grundlagen der Biologie und Mikrobiologie (Planktonuntersuchungen)
  • Grundlagen der Chemie und angewandte Chemie (Wasserchemie)
  • Immissionsschutz (Geruchs- und Lärmmessung)
  • Stadthydrologie und Hydraulik (Sedimentationsversuche)
  • Wasserversorgung (Trinkwasseranalytik)
  • Verfahrenstechnik (Reaktorsysteme)
  • Betriebshygiene (Keimzahlbestimmung)

Ein neues Studienprogramm studieren

Vorteile

  • Gefördert vom DAAD aus Geldern des BMBF
  • Stipendienangebote durch die Förderung
  • Hochmotiviertes, dynamisches Team
  • Sehr gute Betreuung
  • Jahrelange Kooperation mit den teilnehmenden Partnerhochschulen
  • Wechseloption: Wechsel in den zugehörigen grundständigen Bachelorstudiengang ohne Zeitverluste

 

Risiken

  • Leichte Veränderungen der Prüfungsordnung noch bis zum Studienstart möglich
  • Verträge sind ausgehandelt à der Unterschriftenprozess dauert noch an
  • Keine Garantie auf Doppelabschluss (bspw. wegen Pandemien oder politischen Risiken)

Das spricht für uns

  • Doppelabschluss in 7 Semestern
  • Interdisziplinär: wechselseitiger Austausch mit den Fachrichtungen Energietechnik und Gebäudetechnik
  • Praxisorientiert: zahlreiche Laborpraktika und Exkursionen
  • Intensive Auslandserfahrungen (sowohl Studium als auch Praktikum)
  • Mathe-Vorkurse für Studieneinsteiger
  • Sprachkurse
  • Unterstützung bei der Beantragung von Stipendien zur Finanzierung
  • zahlreiche Praxiskontakte in die Industrie

Bewerben an der FH Münster






Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.