„ONplugged“ in der Trafostation Münster: Designstudierende laden zur Interaktion ein

Designstudierende präsentieren in der Trafostation die Ergebnisse eines Projektseminars bei Prof. Claudia Grönebaum: Rauminstallationen übers Strömen, Spannen und Wandeln von Energie in der Pandemie.

„Wo können wir aufladen? Sind wir noch live dabei? Stehen wir zu sehr unter Strom und warum? Wo geht unsere Energie hin, wenn wir uns abkapseln? Und was entlädt sich, wenn wir nach zwei Jahren wieder an ein fast vergessenes Gefühl anschließen?“ Mit diesen Fragen haben sich Designstudierende der FH Münster im Projektseminar bei Prof. Claudia Grönebaum auseinandergesetzt – in Kooperation mit der Trafostation Münster. „Das Besondere an dem Projekt ist der offene experimentelle Charakter des Projektes, der Freiraum, der als physischer und ideeller Raum mit der Trafostation zur Verfügung stand“, sagt Grönebaum. „Damit bot sich den Studierenden die Möglichkeit, sich auf Prozesse mit offenem Ausgang einzulassen“, so die Hochschullehrerin für Kommunikationsdesign, Konzeption und Entwurf. „Sie haben die Energie des Raumes aufgenommen, zahlreiche Experimente vor Ort gemacht, den Raum, die Atmosphären und das Umfeld erforscht. Daraus haben sie drei Themen destilliert, die sie jetzt für die Besucher*innen und mit ihnen spürbar machen wollen.“

Unter dem Titel „ONplugged – strömen. spannen. wandeln“ laden die Studierenden mit ihren Rauminstallationen die Gäste ein, Geschichten zu erleben, wie Energien freigeschaltet, gebündelt und gewandelt werden können. „Schalten Sie sich ein und laden sie den Ort in Interaktion mit den Installationen auf“, appellieren die drei Gruppen an Besucher*innen. „Werden Sie Teil eines Happenings, das von der Präsenz der Menschen lebt, die sich auf den Austausch mit anderen Energien einlassen.“

„ONplugged – strömen. spannen. wandeln“ in der Trafostation Münster, Schlaunstraße 15, läuft am Freitag (6. Januar) von 18 bis 22 Uhr („strömen“) sowie am Samstag (7. Januar) von 12 bis 16 Uhr („spannen“) und von 18 bis 22 Uhr („wandeln“). Der Eintritt ist frei und nur mit Maske und 2G+ möglich.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seite drucken