Freiwillige unterstützen die Bahnhofsmission

Eva Mustroph gehört nicht zur Risikogruppe und hat Zeit. Diese möchte sie sinnvoll nutzen – und deshalb engagiert sich die Studentin unserer Hochschule ehrenamtlich bei der Bahnhofsmission Münster.

Helferinnen und Helfer gesucht – nach diesem Aufruf unseres Kompetenzzentrums Humanitäre Hilfe haben sich bis heute 261 Freiwillige der Hochschule gemeldet. Eine von ihnen ist Eva Mustroph. Sie studiert eigentlich am Institut für Berufliche Lehrerbildung (IBL) des Münster Centrum für Interdisziplinarität (MCI). „Weil der Vorlesungsstart für die Präsenzangebote verschoben wurde, habe ich jetzt Zeit. Die möchte ich sinnvoll nutzen, und deshalb habe ich mich beim Kompetenzzentrum Humanitäre Hilfe gemeldet“, sagt Mustroph.

Dort wurde sie der Bahnhofsmission Münster zugeteilt. Seitdem hilft sie zusammen mit 21 weiteren Studierenden einige Stunden pro Woche ehrenamtlich bei der Essensausgabe.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seite drucken