Summer School „Renewable Energy Systems“: Für eine grünere, vernetzte Zukunft

Zwei Wochen lang drehte sich bei der Summer School „Renewable Energy Systems“ auf dem Steinfurter Campus alles rund um erneuerbare Energien und internationalen Austausch.

Insgesamt 15 Studierende aus Russland, Griechenland, Guatemala, aus der Schweiz, aus Italien, Kolumbien, Kamerun und Deutschland hörten sich Vorlesungen für frisches Fachwissen an, zum Beispiel über Photovoltaik, Windenergie, Energiespeicher und neue Materialien für Energieeffizienz. Eine Exkursion zum Windkraftanlagenbauer Enercon nach Aurich stand auch auf dem Programm, genauso wie ein Trip nach Köln und gemeinsame, gesellige Abende. „Natürlich wollen wir möglichst viel aktuelles Wissen in der Summer School vermitteln, aber Barbecue und gemeinsame Ausflüge gehören ebenso dazu“, erklärt Jana Hoffmann von unserem International Office, die die Summer School zusammen mit Prof. Dr. Reinhart Job, Dekan am Fachbereich Elektrotechnik und Informatik, organisiert hat. „Es geht auch darum, neue Freunde zu finden und sich international zu vernetzen.“

Das sieht Prof. Job genauso – und die Summer School deshalb auch als eine große Chance für die Studierenden daheim. „Man muss nicht von weit her anreisen, um an unseren Programmen teilzunehmen, unsere Studierenden können sich ebenfalls anmelden und haben so die Chance, mitten im Münsterland internationale Kompetenzen zu entwickeln“, sagt der Dekan.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seite drucken